Revitalisierung Alte Brauerei Moosburg a.d. Isar anno 1858

Zugriffe: 148

Denkmalgeschützte Kapitalanlage vor den Toren Münchens

Die Metropolregion München wächst und Moosburg profitiert zusätzlich vom Flughafen MUC

Die Metropolregion München gilt in Deutschland als einer der Motoren für gesellschaftliche, wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung mit guter Erreichbarkeit auf europäischer und internationaler Ebene.

Das Tor zum Süden hat in den vergangenen Jahren einen rasanten Aufschwung erlebt und die Nachfrage nach Wohnraum ist ungebrochen hoch. Im Gegensatz zum Zentrum Münchens bietet der Speckgürtel von München noch Immobilien-Anlagen zu erschwinglichen Preisen und hohen zu erwartenden Renditen an.

Das Angebot: Revitalisierung ehemaliges Brauereigebäude Innenstadt Moosburg a. d. Isar.

Bei dem zu sanierenden Objekt handelt es sich um den ehemaligen Sitz der Kirchammerbräu. Nach historischen Belegen wurde die Brauerei gegründet im Jahr 1858 als Brauerei Spitzenberger und wurde dann durch eine spätere Heirat zwischen der Gastwirtsfamilie Kirchammer und der Brauereifamilie Spitzenberger zum Kirchammerbräu. Im Jahr 1991 wurde die Brauerei stillgelegt. Das ursprüngliche unter Denkmalschutz stehende Gebäude hat die Abmessungen von 17 x 37 m. Aufgrund der exponierten Innenstadtlage trägt das Gebäude  auch wesentlich zum allgemeinen Erscheinungsbild der Innenstadt von Moosburg bei. Mit der Sanierung soll die prägende Bedeutung des Gebäudes für das Erscheinungsbild des Altstadtensembles der Stadt Moosburg aufgefrischt und belebt werden. Dies dürfte vor allem für die Ansichten aus der Zufahrt von Norden und die Ansicht von Süden dem ehemaligen Münchner Tor der Stadt Moosburg zutreffen.

Die ehemalige Brauerei genießt den Status Einzeldenkmal und liegt zudem im Sanierungsgebiet der Stadt Moosburg. Die Auflagen für die Sanierung sind hoch, der Sanierungsanteil wird sich bei etwa 70 % (+/-) bewegen. Die Aufwendungen für eine fachgerechte Sanierung belohnt der Staat mit attraktiven Steuervorteilen* für Kapitalanleger und Eigennutzer.

* Um mehr über die steuerlichen Vorzüge einer Investition in denkmalgeschützte Immobilien zu erfahren empfehlen wir eine unabhängige Beratung durch Ihren Steuerberater.

Die Lage: Strategisch perfekt gelegen im Zentrum der Stadt Moosburg. Die Anbindung an den MVV München hat Moosburg schon sehr früh vorangetrieben und die Bewohner schätzen die gute Verkehrsanbindung an die Landeshauptstadt München und den Flughafen MUC, sowie die umliegenden Kreisstädte Freising, Landshut, Erding.

Hohe Wohn- und Lebensqualität: Moosburg an der Isar (amtlich Moosburg a.d.Isar) ist die älteste Stadt im oberbayerischen Landkreis Freising. Sie liegt 45 Kilometer nordöstlich von München auf halber Strecke zwischen der Großen Kreisstadt Freising und der niederbayerischen Bezirkshauptstadt Landshut in einer Art Insellage zwischen der Isar und deren Nebenfluss Amper. Moosburg erhielt im Jahre 1331 – noch vor Freising (1359) – das Stadtrecht. Heute ist es ein Mittelzentrum in der Region München.

Der internationale Flughafen München „Franz Josef Strauß“ ist 17 Kilometer Luftlinie entfernt und über die Autobahnausfahrt Moosburg-Süd an der A 92 zu erreichen. Als Regionalexpress-Haltepunkt im Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV) ist die Stadt ein beliebter Wohnort für 4755 Pendler nach München, Freising, Landshut und zum Flughafen. Andererseits ist die Stadt als Standort verschiedener Industriebetriebe aber auch das Ziel von 3108 Pendlern aus dem Umland und hat selbst 1718 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte. Neben chemischer, elektrotechnischer und der Nahrungsmittelindustrie gibt es in der Stadt auch eine Maschinenfabrik.

Quelle: Wikipedia Stand 2018

 Zur Projektseite